Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Uganda

22.02.2022 - Artikel

Deutschland ist ein langjähriger Partner Ugandas. Die Anfänge der deutsch-ugandischen Entwicklungszusammenarbeit gehen auf das Jahr 1964 zurück, zwei Jahre nachdem Uganda seine Unabhängigkeit erklärt hatte. Schwerpunkte des bilateralen Kooperationsportfolios sind Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, erneuerbare Energien und Energieeffizienz sowie die Unterstützung von Flüchtlingen und aufnehmenden Gemeinden, gute Regierungsführung, Menschenrechte, öffentliche Finanzverwaltung und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Dieser thematische Ansatz in Verbindung mit unserem langfristigen Engagement unter Einbindung auch kurzfristiger Maßnahmen sowie einem regionalen Fokus auf Norduganda verfolgt das Ziel einer nachhaltigen, Sektor übergreifenden Entwicklung.

Seit Ausbruch der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 unterstützt Deutschland auch Aktivitäten, die darauf abzielen, die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen sowie die Auswirkungen der Pandemie und ihrer wirtschaftlichen und sozialen Folgen abzumildern. Diese Unterstützungsmaßnahmen erstrecken sich über verschiedene Bereiche: a) medizinische Maßnahmen einschließlich Hygiene/WASH und Bewusstseinsbildung, b) Sicherung von Lebensgrundlagen während der Pandemie und Unterstützung von Unternehmen.

nach oben